Taborstraße 15, 1020 Wien
+43(676)4043728
office@wintersperger.wien

Aufstellungsarbeit

LEGO® SERIOUS PLAY® - Coaching & Training

Bei der Aufstellungsarbeit werden Stellvertreter dem Anliegen entsprechend ausgewählt und nach Ihrem Empfinden im Raum aufgestellt. Position und Distanz zueinander sowie Verteilung im Raum und Blickrichtung der Repräsentanten zeigen das aktuelle System, in dem sich der Klient / die Klientin gerade befindet.

Das Phänomen einer Aufstellung ist, dass die Stellvertretenden in den Rollen die gleichen Empfindungen und Gefühle haben, wie die Personen, die sie vertreten. So kann es durchaus passieren, dass Kälte empfunden wird aus der Richtung, in der eine „kalte“ Persönlichkeit des Herkunftsystems (Familien der Vorgenerationen) oder des Gegenwartssystems (Familie des Anliegenbringers) steht.

Aufstellungen laufen nach einem gewissen Schema ab:

Nachdem Anliegen formuliert wurde, werden die benötigten Stellvertreter ausgewählt. Sie suchen sich nach Gefühl die Repräsentanten aus der Gruppe aus und stellen sie nacheinander intuitiv an eine Stelle im Raum.

Dann übernimmt die Aufstellungsleitung, Sie verschafft sich einen Überblick über die Situation, befragt die Repräsentanten
nach deren Befindlichkeit und deren Wünschen oder Notwendigkeiten. Nach diesen Angaben wird das Ausgangsbild so lange verändert, bis sich alle wohl fühlen und die Positionen für sie in Ordnung sind.

Dann werden rituell Ausgleich, Ordnung im Familiensystem oder Bindung zu einem Familienmitglied hergestellt und so die Situation „in Ordnung gebracht“. Sie wechseln an den Platz Ihres  Stellvertreters um das Zielbild zu spüren und in sich aufzunehmen.

Nach der Aufstellung wird das Ergebnis bei einem Einzeltermin nachbesprochen und aufgearbeitet.

Ich biete klassische Aufstellungsarbeit mit Repräsentanten frei nach Bert Hellinger zur Wiederherstellung der Familienstruktur und Lösung persönlicher Blockaden mit systemisch-konstruktivistischen Einflüssen.

Weiters biete ich Aufstellungsarbeit „im Kleinen“ in Form von Brettaufstellungen, welche mit Holzklötzchen durchgeführt wird. Als Weiterentwicklung der Brettaufstellung können Sie Ihre Repräsentanten aus LEGO®-Männchen nach Ihren Vorstellungen konfigurieren. Hierbei kann Ihnen auch mal ein Forscher oder Magier hilfreich zur Seite stehen.

Besondere Wirkung entfaltet die Aufstellungsarbeit mit der „Serious Change“-Methode. Dabei gestalten Sie Ihre Stellvertreter vom Unbewussten geleitet aus LEGO® Bausteinen und Elementen. Damit fließen auch Eigenschafen, Charakterzüge oder ander, wichtige Bedeutungen in die Aufstellung ein.

Eingetragen im Expertenpool für Aufstellungsleitung.

Entwicklung

Die Aufstellungsarbeit lässt sich auf Virgina Satir, einer amerikanischen Familientherapeutin, zurückführen, die Probleme in Familien aus deren strukturellem Aufbau ableitete.
Daraus entwickelte Bert Hellinger seine Methode des „Familienstellens“, mit der er sogenannte „Verstrickungen“ in der Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie aufzeigte. Unter Verstrickungen werden Störungen in der Ordnung des Familiensystems, der Bindung zu anderen Familienmitgliedern sowie der Ausgleich zwischen Familienmitgliedern verstanden.
Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer setzen die Verteilung von Repräsentanten im Raum, deren Beziehungen zueinander und deren Empfindungen ein, Strukturen von Herausforderungen und Anliegen darzustellen. Die SySt®, die Systemische Strukturaufstellung, unterstützt bei der Entscheidungsfindung, bei der Zielerreichung und vielen anderen Anliegen mit speziell entwickelten Formaten.
Außer der Aufstellungsarbeiten mit Menschen, welche die im System relevanten Elemente vertreten, gibt es auch noch die Arbeit am Tisch. Hier übernehmen Holzklötzchen oder -figuren die Aufgaben der Stellvertreter.
Außer der Aufstellungsarbeiten mit Menschen, welche die im System relevanten Elemente vertreten, gibt es auch noch die Arbeit am Tisch. Hier übernehmen Holzklötzchen oder -figuren die Aufgaben der Stellvertreter.

Geschichtliches

Die Aufstellungsarbeit hat sich aus vielen unterschiedlichen Quellen entwickelt:
Die Methode der Familienrekonstruktion und Skulpturanalyse von Virgina Sartir. Sie entwickelte Familientherapie die. Beides sind Verfahren um Familienszenen zu rekonstruieren.
Jakob Levi Moreno, Arzt und Psychologe, der in Wien studierte, entwickelten eine Art „Stehgreiftheater ohne Publikum“: Das Psychodrama, eine Methode, in der Szenen gespielt und therapeutisch bearbeitet. Eine weitere, von Moreno entwickelte Methode ist die Soziometrie: Hier verteilen sich Personen zu einem Thema im Raum. Durch das Ausbalancieren von Nähe und Distanz, Zu- und Abwendung werden die Beziehungen in einer Gruppe sichtbar gemacht.
Systemische Ansätze (von Paul Watzlawik, Gregory Bateson u. a.) fokussieren die Beziehungen zwischen Personen und Beziehungsstrukturen und zeigen die beeinflussenden Faktoren eines Systems auf.

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen