Geschichtliches zur Aufstellungsarbeit:

Geschichtliches zur Aufstellungsarbeit:

Die Aufstellungsarbeit hat sich aus vielen unterschiedlichen Quellen entwickelt:

Die Methode der Familienrekonstruktion und Skulpturanalyse von Virgina Sartir. Sie entwickelte Familientherapie die. Beides sind Verfahren um Familienszenen zu rekonstruieren.

Jakob Levi Moreno, Arzt und Psychologe, der in Wien studierte, entwickelten eine Art „Stehgreiftheater ohne Publikum“: Das Psychodrama, eine Methode, in der Szenen gespielt und therapeutisch bearbeitet. Eine weitere, von Moreno entwickelte Methode ist die Soziometrie: Hier verteilen sich Personen zu einem Thema im Raum. Durch das Ausbalancieren von Nähe und Distanz, Zu- und Abwendung werden die Beziehungen in einer Gruppe sichtbar gemacht.

Systemische Ansätze (von Paul Watzlawik, Gregory Bateson u. a.) fokussieren die Beziehungen zwischen Personen und Beziehungsstrukturen und zeigen die beeinflussenden Faktoren eines Systems auf.